Antrag von Grünen und SPD

Ablehnungsantrag von CDU, FDP und UWG im Kreistag

Aus dem Kreistag

Antrag der Grünen und der SPD:

Auszug
Beschlussvorschlag:

1. Der Kreis Coesfeld erklärt sich zum „Sicheren Hafen“.
2. Der Kreis Coesfeld erklärt sich solidarisch mit den Forderungen der Initiative „Seebrücke – schafft Sichere Häfen“ zur Rettung der aus Seenot geretteten Geflüchteten.
3. Der Kreis Coesfeld positioniert sich öffentlich gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung auf dem Mittelmeer.

CDU, FDP und UWG als Fraktionen im Kreistag des Kreises Coesfeld waren nicht bereit, den Antrag mitzutragen. Eine Berichterstattung hierzu erfolgte in den südlich gelegenen Kommunen des Kreises nicht. Die Begründung zur Ablehnung ist an dieser Stelle nachlesbar

Die Seebrücke Coesfeld reagiert auf diese deutliche Mehrheitsentscheidung (34:19) u.a. mit den Vorwürfen "AfD-Sprech", Nationalismus, Abschottung und Egozentrik.

Mehr Informationen zur NGO Seebrücke

Seebrücke - Schafft sichere Häfen! | Seebrücke (seebruecke.org)

Seebrücke Kreis Coesfeld (facebook)


Inhaltsverzeichnis
Nach oben